Auf die richtige Salamitaktik kommt es an

Salami & Schinken

 

Egal, ob magere Bresaola aus den Tälern der lombardischen Alpen, berühmter Prosciutto di Parma aus der Poebene, edler Prosciutto di San Daniele aus dem Friaul, delikate Salami-Spezialitäten aus der Emilia-Romagna oder würzige Wildschweinsalami aus der Toskana — in Italien kann man der Fleischeslust auf wundervoll vielfältige Weise frönen. Die Voraussetzung für eine hervorragende Schinken- oder Salamispezialität ist noch immer das Fleisch, aus dem sie gemacht ist. Deshalb erhalten unsere renommierten „prosciuttifici“ und „salumifici“ ihr Fleisch vorzugsweise auch nur von kleinen und mittleren Betrieben aus der Region oder schlachten gar noch selbst. Mit großer Handwerkskunst geht es dann um die Wurst oder um den Schinken — von Hand wird die Salami umgarnt und festgezurrt, von Hand werden die Prosciutti mit Schmalz eingerieben und zum Trocknen aufgehängt. Hier erfahren die Spezialitäten also Luft und Liebe — das macht sie so außergewöhnlich. Und jeder Region das ihre: Die heißblütigen Süditaliener mögen es Peperoncino-scharf, in der Toskana jagt man dem delikaten Wildaroma hinterher, im feinen Parma bevorzugt man es mild und edel. Apropos Parma: Hier muss natürlich auch der Schnitt sitzen — scharf, exakt und hauchdünn soll er sein. Denn zart ist eine Zier, gerade, wenn es um die Schinkenspezialitäten geht. Und für feine Gaumen haben wir die ein oder andere Spezialität für Sie schon vorher fein geschnitten. Zahlreiche Antipasti-Köstlichkeiten: einfach öffnen und genießen! Doch wie Sie die nächsten Seiten auch drehen und wenden: Hier schneiden vor allem Sie gut ab — mit den Salami- und Schinkenspezialitäten von Di Gennaro!

Ausgewählte Hersteller

Bazza

Zum Portrait  

Ausgewählte Hersteller

Meggiolaro

Zum Portrait  

Ausgewählte Hersteller

Villani

Zum Portrait  

Ausgewählte Hersteller

Chiapella

Zum Portrait  

Ausgewählte Hersteller

Falorni

Zum Portrait